Dienstag, 2. September 2008

Maximilian News: Doch noch nicht nach Hause

Damit habe ich nun nicht mehr gerechnet.
Komme ich zur vorgesehenen Zeit ins Krankenhaus, um die Abreise von dort vorzubereiten (eine Prozedur, die sich üblicherweise über mehrere Stunden erstreckt), und finde Maximilian wie vor?
Mit kalten Wickeln um die Stirn.
Nein, kein Kurzzeitfieber. Es kommt wieder und wieder.
So kann er auf keinen Fall nach Hause.
Da sitzt noch irgend etwas.
Die Proben sind entnommen, jetzt heisst es Warten auf die Resultate.
Scheiße!

4 Kommentare:

About all of this hat gesagt…

och männo. Das ist so blöd. Ich hatte mich schon sehr gefreut. Egal, die Hoffnung nicht aufgeben.
Liebe Grüße!

Tanja hat gesagt…

Ma das tut mir echt leid für Euch alle. Ich hatte mich schon so mit Euch gefreut, dass das endlich vorbei ist und jetzt das. Armes Schatzerl, er ist noch so klein und muss schon so viel durchmachen. Bin in Gedanken weiterhin bei Euch und schick Euch ganz viel Kraft.

LG aus Wien
Tanja

Conny hat gesagt…

Ja Wahnsinn, da bin ich mal fünf Wochen wech ... und dann hört man so was! Wie geht's dem kleinen Schatz? Drücke Euch ganz fest die Daumen!!!!!!!!!!!

katinka hat gesagt…

Große Sch....., das kannste wohl sagen. Dein kleiner Kämpfer schafft auch das, da bin ich voller Optimissmus.
Ich drück Euch fest die Daumen ...
lg katinka

 
Creative Commons License
Dieser Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.