Sonntag, 23. August 2009

Was fehlt Maximilian?

Maximilian, Down-Syndrom, Kind, Baby, krank, Fotos,

Ganz klar: ein Besuch beim Friseur.

So wie auf diesem Foto erleben wir ihn in etwa 90% eines Tages. Die restliche Zeit ist er damit beschäftigt, Popo zu machen, was ihm immer noch sehr, sehr weh tut. Er macht so oft und so viel, dass wir gestern dazu übergegangen sind, Windeln per Kilo zu kaufen. Oftmals sind diese wegen niedriger Qualität nicht sehr hautverträglich, aber die Marke, die wir kauften, wurde uns empfohlen. Hoffentlich tun sie ihren Dienst, ohne Max zu schaden. Nach einem Jahr, in dem Windeln nur dazu da waren, Pipi aufzufangen, ist die ganze Sache fast wie eine komplett neue Erfahrung für uns.

3 Kommentare:

Anonym hat gesagt…

... na, soooo wild sieht Maximilian mit der Frisur nun auch nicht aus... SUPERSCHÖN, dass es ihm und euch so gut geht :-)

liebe Grüße,
Natascha

rolandmex hat gesagt…

Die "madre experta en rozaduras" meiner Tochter sagt dazu:

1) Doc fragen, ob Ihr Max Maizena (ja, das Maismehl!) als talco auftragen dürft, und/oder
2) billigen franela-Stoff kaufen, in kleine Rechtecke schneiden und beim Windeln-Anlegen zwischen Windel und nalguitas legen. Das ist weicher als die Windel direkt auf der Haut. Nachteil: die Stoffstücke muss man nachher zumindest ausspülen, was nicht immer appetitlich ist.

HTH.

No Ghosts Here hat gesagt…

Danke fuer die Tipps, Roland, aber diese Dinge sind leider nicht ausreichend. :-(
So wie der Tag bis jetzt begonnen hat, hoffe ich aber, dass das Schlimmste ueberstanden ist. Was machen wir jetzt (neben den anderen Massnahmen)? Wenn wir sehen, dass Max anfaengt, das Gesicht zu verziehen, kommt er (nackt natuerlich) in seine kleine Badewanne mit etwas lauwarmem Wasser. Dort macht er dann sein Geschaeft. Danach nehmen wir ihn raus, reinigen die Wanne, und Max kommt erneut rein, um IHN dann sauber zu machen. Eine ziemlich aufwendige Angelegenheit - zumal er wie gesagt manchmal in 15-Minuten-Abstaenden "kacken" muss - aber anscheinend das Ertraeglichste fuer den Kleinen. Mal sehen, wie´s heute weiter geht.

 
Creative Commons License
Dieser Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.