Sonntag, 4. Mai 2008

Der Bankraeuber im Rollstuhl und das Eis

Warum eine solche Meldung den Status einer international verbreiteten Schlagzeile erlangt (auf deutsch zum Beispiel in der WELT und bei diepresse.com), ist mir - besonders wenn ich mir den erbeuteten und sofort nach dem Schni-Schna-Geschnapptwerden wieder verlorenen Geldbetrag ansehe - ein mittelschweres Raetsel. Oder faellt dieser Vorfall etwa in die Kategorie "Kuriositaetenkabinett"?
Sind Behinderte von dem (natuerlich sozialstaatlich nicht existenten) Recht, kriminell zu werden, ausgeschlossen? Das fiele dann wohl in den Bereich Diskriminierung.

Nun, Zeitungen wollen gefuellt werden, selbst onleinige.
Was aber das wahre Aufsehen erregen sollte, ist wieder einmal die Wiedergabe der Fakten; in diesem Fall liegt wahrscheinlich ein Uebersetzungsproblem vor.
Das im Artikel erwaehnte Einkaufszentrum Galerias in Aguascalientes einschliesslich der ueberfallenen Scotiabank Inverlat - Filiale liegt, wie es der Zufall so will, um die Ecke meiner Hoehle. Was mich vermuten laesst, dass an beiden Orten ungefaehr dieselben klimatischen Bedingungen herrschen.
Geradezu gletscherschmelzend erscheint mir daher die blosse Vorstellung, bei der derzeitigen Nachmittagshitze mit einer Plastiktuete voller Eis - in welcher Form auch immer - laenger durch die Gegend zu rollen als es der Transport von Gefrierfach 1 (Supermarkt) zu Gefrierfach 2 (zu Hause) notwendig macht.
Was allerdings die Welt und diepresse.com nicht daran hindert, trotzdem zu behaupten, der Bankraeuber haette Eis am Stiel in seiner Plastiktuete gehabt.
Nun, dpa und APA werden als Quellen genannt, also sollte man vielleicht dort nach dem Verursacher fragen.

Denn selbstverstaendlich ist mit paleta de caramelo kein Eis am Stiel gemeint, sondern ein Lutscher. Verschiedene Typen und Groessen gibt es da, aber es geht um einen Lutscher.

paleta de caramelo
Paleta de Caramelo
Foto: cabronsito

Vielleicht kein schwerwiegender Fehler, aber wenn man die Summe der unzaehligen kleinen Fehler, die sich in die Presseveroeffentlichungen der heutigen Zeit einschleichen bzw. eingeschlichen werden (ich erinnere an Hildegard Stausberg von der (wieder einmal) Welt - der WELT-Artikel ist unveraendert, allerdings hat die PRD noch immer keinen neuen Fuehrer), bildet ...

Das ist Pressefreiheit frei definiert.

5 Kommentare:

Trick_17 hat gesagt…

Oje, jetzt habe ich gerade festgestellt, dass dein Link bei mir abhanden gekommen ist. Sicherlich beim Überarbeiten anderer Links, das war keine Absicht!

Und umgezogen bist du auch, hat myblog dich geschafft? Ganz sicher schaue ich jetzt wieder öfters rein, das war ein Versehen. ;-)

Und ein Weihnachtskaktus blüht zur Weihnachtszeit, so einfach ist das. Ganz sicher ohne Kugeln oder Schneeflocken. Da stelle ich noch einmal ein Bild rein. ;-) Sowie er jetzt wieder blüht. Mein Kaktus ist wohl ein Weihnachts bis Sommerkaktus. *g*

Ich wünsche dir einen schönen Wochenstart!

LG Evi

rolandmex hat gesagt…

Aaah, da sind die Links. ;-)

Der "Welt" zufolge war es nicht nur Eis, das der Rolli-Fahrer hatte, sondern (ich zitiere) "Eis am Stil".
Was das wohl ist? Ein stilvolles Eis, so mit Barock-Zapfen und so?
Oder wurde im Zuge der Rechtschreibreform die Schreibweise von Stiel geändert?

No Ghosts Here hat gesagt…

Ach du dickes Ei!
Das war mir gar nicht aufgefallen, Roland.
Hat eben Stil, die schoene, weite Welt. ;-)

Evi, ich melde mich spaeter bei Dir.
Dank fuer den Kommentar!!!

No Ghosts Here hat gesagt…

Wegen der Links, Roland - ich werde versuchen, sie etwas auffaelliger zu gestalten, allerdings nicht mehr mit Bildchen fuer jeden einzelnen.
Das wird zuviel.

No Ghosts Here hat gesagt…

Heilige Scheisse, Roland!
Jetzt wo Du es ausgesprochen hast!!

Glaubst Du, das interessiert irgendeine Sau?
(Ich rede bewusst so drastisch, weil...:)

Stil a la SZON und
Stil a la chart-king

Sind die wirklich so bescheuert?
Oder liegt es doch eher an unserer Rechtschreibreformignoranz?

 
Creative Commons License
Dieser Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.