Sonntag, 18. Mai 2008

Unberuehrt = kalt?

Heute war wieder so ein schoener "Vergleichstag".
Geburtstagsfeier.
1 Jahr alt die kleine Tochter von Freunden - (Max ist auf den Tag genau 1 Jahr und 5 Monate alt).
Die kleine Tochter von Freunden ...
zeigt auf Dinge, die sie interessieren,
krabbelt Treppen hoch und runter,
laeuft, wenn man sie an den Haenden haelt,
und ... und ... und ...

Maximilian tut nichts davon.
Noch nicht.
Das ist normal fuer Maximilian.
Maximilian hat (das) Down-Syndrom.

Ein prima Grund also, die Teilnahme an der fiesta abzusagen.
Haette man frueher sagen koennen.
Kann man vielleicht auch heute noch.
Sollte man?

Natuerlich haben wir die Teilnahme nicht abgesagt.
Jeden moeglichen Grund haette ich akzeptiert, aber nicht diesen.
Sich seinen Freunden entfremden?
Sich verstecken?
Ich sage "sich", weil es m.E. genau darum geht.
Es geht immer oefter immer weniger darum, das "andere" Kind zu verstecken.
Das "sich" ist das Problem.

Ueberrascht war ich trotzdem.
Von mir selbst.
Die Gedanken sind da.
Sie sind dieselben.
Ich kenne die Gedanken der Anderen nicht.
Aber ich sehe und spuere ihre Reaktionen.
Unvermeidliche.

Es hat mich nicht BERUEHRT!
Ich habe mich mit den Eltern der jetzt Einjaehrigen GEFREUT!
N-O-R-M-A-L!
Mein Herz, meine Seele (Kenner wissen, dass ich gar nicht im Besitz einer solchen bin) waren ONLINE.
Und ich habe meinen Maximilian angesehen, getragen, gestreichelt .. was auch sonst ein Vater mit seinem Sohn macht .... und ich konnte nichts anderes fuehlen als......

ich weiss nicht...
kann ich das so sagen?...

S
T
O
L
Z
!!!!

Jawohl!
Ich bin stolz auf meinen Maximilian, ohne begruenden zu koennen ,warum.
Und ... noch viel schlimmer....
ich bin stolz auf mich!!!
(Es kam mal irgendwann die bloede Frage: "Bist Du etwa stolz darauf, dass Du ein behindertes Kind hast?!")

Heute kann ich diese Frage besser beantworten.
Naemlich mit einem simplen "JA".

Es hat mich nicht beruehrt.
Ich weiss nicht, wie ich es besser erklaeren koennte.

2 Kommentare:

luposine hat gesagt…

Es ist gut, wie es ist....
Auch, wie du es erklärst ;-)

Liebe Huggels, Eveline

Julia hat gesagt…

Ziemlich gut, wie du DAS beschreibst, finde ich. Wir haben auch viele Freunde und Bekannte mit Kindern in Eddys Alter und naja, die Situation ist ähnlich, wie du sie schilderst. Als Eddy noch jünger war, hat mir ein Zusammentreffen schon manchmal weh getan. Ich spreche jetzt für mich, wenn ich sage, dass es mir, je älter Eddy wird, auch leichter fällt und das Gefühl von Stolz ist da.. Ich bin ganz einfach froh, so ein besonderes "Kerlchen" mein Eigen nennen zu dürfen :)

 
Creative Commons License
Dieser Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.