Sonntag, 10. August 2008

Krieg Russland - Georgien um Südossetien: Georgien beginnt einseitigen Waffenstillstand - was macht Russland jetzt?

Sie bombardieren anscheinend fleißig weiter.
Jetzt wird sich zeigen, was von den "Begründungen" des russischen Eingriffs in den Konflikt zwischen Georgien und Südossetien zu halten ist.
AFP berichtet, dass selbst der zivile Internationale Flughafen in Tiflis Ziel der russischen Bomben war.
Jetzt herrscht große Besorgnis, dass Russland den Moment nutzt, um mit fadenscheinigen Begründungen das strategisch wichtige Land Georgien zu besetzen.
Ob in diesem Fall der UNO-Sicherheitsrat weiterhin eine beschämende Handlungsunfähigkeit an den Tag legen können wird (wann wird man endlich etwas an diesem vermaledeiten Vetorecht ändern?!), ob die "westliche Welt", hauptsächlich die NATO und innerhalb dieser wiederum die USA in diesem Fall weiterhin eine passive Aktivität (der Widerspruch ist beabsichtigt) an den Tag legen können wird ("Das finden wir aber gar nicht gut, was ihr da macht, ihr Russen! Wir fordern euch auf, die Kampfhandlungen einzustellen, aber ganz energisch fordern wir euch auf!"), ist zu bezweifeln.

Jetzt heisst es erst einmal, die nächsten Stunden abzuwarten, um zu sehen, wie Russland sich verhalten wird.

3 Kommentare:

jule hat gesagt…

Krieg ist so eine schreckliche Sache.

Keine Maus der Welt würde eine Mausefalle erfinden, aber Menschen erfinden Atombomben, Wasserstoffbomben und all dieses Zeugs....

herbert hat gesagt…

Ja, fast so schrecklich wie die Rechtschreibung in der Schlagzeile:

-was machen Russland jetzt?

No Ghosts Here hat gesagt…

Danke fuer den Hinweis.
Grammatik und Orthographie zu verwechseln halte ich uebrigens fuer nicht ganz so schrecklich.

 
Creative Commons License
Dieser Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.