Samstag, 20. Dezember 2008

Besuch bei Dr. Simi

Da wollte ich so schön darüber berichten, wie hilfreich das Bloggen manchmal sein kann, und nun finde ich den entsprechenden Artikel nicht mehr.
Ich glaube es war Roland, der vor einiger Zeit etwas über die Farmacias Similares schrieb, denen jeweils ein Allgemeinarzt angeschlossen ist, für dessen Sprechstunde man sage und schreibe 25 Peso (einen Euro und ein paar Cent) bezahlen muss.

Maximilians Geburtstag ist vorbei, also kann der Krankheitsmarathon anscheinend wieder aufgenommen werden. Es ist schon wieder der Hals - was mir eigentlich ziemlich klar war. Die Entscheidung, einen Arzt zu Rate zu ziehen, fiel heute am späten Nachmittag. Wohin um diese Zeit und am Wochenende? Notaufnahme IMSS? Nein, danke.
Maximilians Hausarzt (der so genannt wird, weil wir ihn in dringenden Fällen auch zu Hause aufsuchen dürfen), ist schon im Weihnachtsurlaub.
Da fiel mir dieser Dr. Simi ein. Wir haben einen um die Ecke.

Die Cabronsita kam ganz erstaunt wieder heraus aus dem Sprechzimmer. Das wäre wie jeder andere Arztbesuch auch gewesen. Toll!
Die Medikamente waren verschrieben.
Das Einzige, welches wir kaufen mussten (die anderen haben wir in der Höhle), war natürlich jenes, welches Max nach 10 Minuten wieder auskotztesonderte.

Also noch einen anderen befreundeten Arzt telefonisch im SamstagabendsuffVergnügen gestört, der uns ein Alternativmedikament empfahl, welches auch sofort gekauft wurde und Maximilian jetzt gleich, wenn das vollgekotzteeingeweichte Bett neu bezogen und das vollgekotzte eingeweichte Bettzeug weichgespuelt auf der Leine hängt, zugeführt werden wird. Wieder oral, versteht sich.

Aber nicht Jammern ist der Anlass dieses Beitrages, sondern der Wert des Bloggens/Bloglesens, der sich manchmal zeigt. So wie heute.

1 Kommentare:

ElisBig hat gesagt…

Schnelle Besserung dem kleinen Helden!
LG sowie schönes und ruhiges Restwochenende!

 
Creative Commons License
Dieser Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.