Montag, 27. April 2009

Schweinegrippe in Mexiko-Stadt - nun kommt ein Erdbeben dazu

Als wenn das Land Mexiko im Moment nicht genügend Probleme und Sorgen hätte, hat um 11:46 Uhr Ortszeit ein Erdbeben der Staerke 5.7 (Richterskala) mit Epizentrum in Chilpancingo, Guerrero, stattgefunden, dessen Auswirkungen auch in Mexiko-Stadt zu spüren waren.

Über humane oder Sachschäden gibt es bisher keine Angaben.

Der Secretario de Salud Mexikos, José Ángel Córdova, hielt zur Zeit des Bebens gerade eine Pressekonferenz bezüglich der Influenza ab.

Glücklicherweise handelte es sich nicht um das seit längerer Zeit erwartete und befürchtete große Beben vor der Küste Guerreros.

2 Kommentare:

rolandmex hat gesagt…

Oh nein! Die Aliens kommen! Sie haben die Schweinepest über uns gebracht und jetzt erschüttern sie Mexico City in den Grundfesten (dem anstehenden Gestein bzw. dem Sandboden des Ex-Sees).

Flüchtet, chilangos!
Flüchtet und dreht Euch nicht um!
Sonst ergeht es Euch wie Lots Frau bei der Flucht aus Sodom und Gomorrha!

gez. Nostradamusmex;-)

No Ghosts Here hat gesagt…

;-)))

 
Creative Commons License
Dieser Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.