Donnerstag, 19. Juni 2008

Ohne viel Fehlerlesen(s)

Vielleicht sollte man kein grosses Fehlerlesen drum machen, aber dieser Begriff scheint mir zu den aussterbenden zu gehoeren.
Aufmerksame Leser - die meisten der hiesigen sind solche - wissen, dass ich die Netzseite Fehlerleser.de gerade eben erst gefunden habe. Und das auch nur deshalb, weil Herr Fehlerleser sich die Muehe machte, aus diesem oder jenem Grund bei mir zu kommentieren.
Und genau das ist das Tolle am Internetz!
Man sucht --- MAN FINDET!
Herr Fehlerleser bedeckt sich zwar ein wenig mit fremden Federn, was seine referring Herkunft anbelangt, aber wenn man mal drueber rueber gruebelt ---> welche bzw. wie viele Moeglichkeiten gibt es, bei cabronsito zum Artikel Yube zu finden?

Wie auch immer: Ich finde, das koennte ein tolles Blog werden!
Ich finde sogar, dass es das schon ist!
Wird auf jeden Fall Futter fuer meinen feedreader!

(Gefundene Fehler in diesem Beitrag duerfen behalten werden.)

2 Kommentare:

luposine hat gesagt…

*grins* für meinen auch :)


Schönes Wochenende!!
Huggels, Eveline

Fehlerleser.de hat gesagt…

Vielen Dank für die freundliche Empfehlung und das tolle Fundstück.

Schöne Grüße und bis bald.

 
Creative Commons License
Dieser Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.